Language
Language
Hotline: +49 1234 5678
Login
Blogleser

Guete Morge, Bade

14.05.2017 - 01:26
von Christian Meier
(Kommentare: 1)
free works
Baden schläft noch. Die Perrons des SBB-Bahnhofs sind noch leer. Über dem Höhtal wird es heller und heller...

Ja, die Ruine Stein in Baden. Die hat mich schon immer fasziniert. Als ich vor einem Jahr mit Fotografenkollegen da oben war, fragte ich mich, wie es wohl hier, hoch über Baden, bei Sonnenaufgang aussieht...

Insbesonders bohrte sich die Idee in mein Hirn da oben in aller Herrgottsfrühe mit einem Fotomodel zu shooten. Eine Zumutung fürs Model schreit ihr? Ja, da habt ihr recht. Drumm muss alles gut abgeklärt sein. Lohnt sich der Aufwand um halb 4 aufzustehen um die schlafenden Badener von oben zu sehen? Und frisch dürfte es dann auch noch sein. 

Ich muss es wissen! Als endlich der Wetterbericht einen strahlenden Sonnentag ankündigt, stelle ich den Wecker. Als dieser mich dann auch wirklich mit Geschepper aus dem Schlaf reisst, verfluche ich meine Schnapsidee! Wenn ich mich schon fast nicht aus den Federn krieg, wie soll ich denn ein Fotomodell dazu bewegen können? Aber ich weiss es genau: wenn ich dass nicht durchziehe, dann hasse ich mich später. Da ich ein friedliebender Mensch bin und keinen Streit mit mir will, quäle ich mich aus dem warmen Bett und fahre nach Baden.

Der Himmel hinter mir rötet sich schon, als ich den Hochzeitsreporter-Bus beim Landvogteischloss in Baden abstelle. Mensch, da pennt ja wirklich noch alles?! Immer heller wird es dort im Osten. Nervosität macht sich in mir breit. Bin ich jetzt doch zu spät aufgestanden? Ich packe meine Pentax K-1 und Stativ und mache mich so schnell wie möglich auf hinauf auf die Burgruine Stein zu kommen.

Total ausser Puste komme ich um Viertel nach 5 Uhr hoch über Baden auf den geschichtsträchtigen Mauer an. Und, wie soll ich's sagen: Einfach atemberaubend! So ganz langsam erwacht unten in Baden und Wettingen das Leben. Auf den hell erleuchteten Strassen ist zwar noch kaum jemand unterwegs. Aber diese Stimmung ist einmalig. Drum geniesst die Bilder. Ich hoffe, sie transportieren etwas von dem, was mit einem passiert, wenn so langsam die Sonne hinter der Lägern hervorschaut und Stück für Stück die Schatten der Nacht aus der Limmatstadt jagt.

Nein, ich bereue nicht mehr so früh aufgestanden zu sein.

Nein, ich bereue es nicht! Es war einfach HAMMER! Ja, dieses Gefühl will ich nochmal. Ich will es teilen, teilen mit allen in der ganzen Welt.

Möchtest du mitkommen? Möchtetst Du dabei sein, mir posieren auf der Kanzel bei den alten, knorrigen Föhren, wenn die Sonne hinter der Lägern hervorlugt? Melde dich! Meine Kontaktdaten findest du hier...

Hast du auch Bilder von da oben auf der Ruine Stein? Dann lass doch den Link zu deinen Ansichten als Kommentar da drunter. Es würde mich sehr interessieren, wie es bei dir aussah.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Roth Andre |

Sehr schöne Fotos Christian. Kompliment !!!! LG Andre :-)

Alle Bilder und Texte © 2018 Christian Meier